Die schwere Last eines Gamers

Tja, jeder muss Opfer bringen. Manch einer wird ans Kreuz genagelt, andere verzichten auf ein Gehalt von 250.000 Euro im Jahr oder werden zusammen mit 300 anderen bei den Thermopylen niedergemetzelt. Aber es gibt für viele Leute wohl kaum etwas epischeres, als über mehrere Tage hinweg mit dem Schreibtischstuhl zu verschmelzen, weil wiedereinmal ein heiß ersehntes Spiel veröffentlicht wurde.

Das kennen sicherlich viele Gamer. Egal ob es lang erwartete Fortsetzungen sind, oder Spiele die dermaßen gehypt werden, dass da vor lauter Arschkriecherei selbst Bioware Mitarbeiter neidisch werden. Auch wenn das natürlich immer mit Vorsicht zu genießen ist. Denn hier erinnere ich mich gut an die vielen „Dieses Spiel hat ein Denkmal verdient“ Zitate zum Release von Half-Life 2. Nach 30 Stunden enttäuschter Spielzeit hatte ich mich gefragt, ob Denkmäler wohl überbewertet waren. Aber insgeheim hatte wohl jeder einen Titel, bei dem die eigenen Mitbewohner bereits Vermisstenanzeigen geschrieben haben. Genau diese Tage stehen mir jetzt bevor. Denn Guild Wars 2 lädt dieses Wochenende zum ersten Beta-Event ein. Natürlich werde ich anschließend darüber berichten – auch wenn ich beim ersten Beta-Weekend noch keine Videos drehen werde. Aber es wird zumindest bis nächste Woche Mittwoch kein weiterer Beitrag veröffentlicht werden. Außer… einen Anno 2070 Test.

Dumme Perser: Hätten sich mal besser für die Beta von Guild Wars 2 angemeldet
Ja, richtig gehört. Da werden sich jetzt manche verarscht vorkommen: „Was denn für nen Test? Der hat doch letztes Jahr schon nen Test veröffentlicht.!!!“ aber da Anno ein kleiner Sonderfall ist, wurde der Test überarbeitet und etwas neu gestaltet. Den werde ich voraussichtlich diesen Freitag freischalten, damit auch ihr was zu tun habt.
Ach und es ist deswegen ein Sonderfall, weil sich das Spiel ein klein wenig weiterentwickelt hat und ich damals auf manche Dinge noch nicht eingehen konnte, da sie bei Release schlicht und ergreifend noch nicht verfügbar waren (Beispielsweise das Weltgeschehen). Aber das wird nun nachgeholt. Ansonsten wird es bei mir ab der nächsten Woche arbeitsmäßig etwas stressig, weswegen ich noch nicht genau sagen kann, wie meine nächsten Artikel aussehen werden. Aber keine Angst, ich werde mich weiterhin bemühen.
By | 2013-07-24T12:06:39+00:00 April 25th, 2012|Archiv|0 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

Leave A Comment