November Update

Ich nutze mal die Chance für ein “kleines” informatives Update bezüglich noch vorhandener Keys, kommenden und vergangenen Spielepatches, Minecraft und … das Letzte hab ich vergessen, vielleicht fällt es mir ja gleich wieder ein. Fangen wir mit dem (ungewollten) Schönen an: Ich hab hier mittlerweile 3! Dota Keys rumfliegen. Die sind zu verschenken. Egal an wen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieso auf einmal so viele Keys rausgehen oder ob Valve die Tester ausgehen. Jedenfalls werde ich jetzt noch eine Woche warten, ob sich jemand meldet, ansonsten werde ich sie im Steam Forum gegen andere Keys eintauschen, sofern sie noch was wert sind.

Eventuell möchte ja alle nur noch LoL spielen, da sich die Herren und Damen von Riot mittlerweile endlich mal wieder Gedanken um das Spiel machen, anstatt alle 2-3 Wochen nur irgendeinen neuen Champion auf den Markt zu werfen. Schließlich gibt es jetzt eine neue (überarbeitete) und sehr hübsche Map, das Interface wird erneuert, der Shop und die Items ebenfalls. Zusätzlich gab es neue Avatare (auch die kleinen Dinge im Leben machen einen glücklich) und es kommt endlich mal wieder an ansprechender Support als Champion. Vor einigen Monaten hatte ich bezüglich League of Legends ja das ständige Flamen angeprangert. Mittlerweile hat Riot ein System eingeführt, mit dessen Hilfe man freundliche und engagierte Spieler nach Spielende loben kann. Die gelobten erhalten nach einer bestimmten Anzahl Lobe eine Auszeichnung, die sie fortan als Schärpe um ihr Beschwörerbild tragen dürfen. Und siehe da: Die Flames gehen zurück, die Kommunikation nimmt zu.
Traurigerweise hat Blizzard ein ähnliches System in WoW vor Cataclysm wieder entfernt, weil sie verhindern wollten, dass das System ausgenutzt wird. Wer mal in letzter Zeit WoW gespielt hat weiß, dass man als erwachsener, normaldenkender Mensch, Blizzard dafür am liebsten die Tastatur entgegenwerfen würde. Denn die übliche Dungeonerfahrung (Zufallsgruppe) sieht mittlerweile so aus: Man startet im Dungeon, keiner sagt auch nur kein Wort – weder “Hallo” noch sonstwas. Der Tank rennt einfach durch, ohne auf seine Gruppe geschweige denn dem Heiler zu achten. Wenn er dann ins Gras gebissen hat, weil er dem Heiler davon gerannt ist und 6 Gegnergruppen auf einmal angegriffen hat, verlässt er kommentarlos und noch mitten im Kampf den Dungeon. Ja Blizzard, das sind Zustände, die wir Spieler uns schon seit Jahren wünschen. Wenns mir Spaß machen würde mit irgendwelchen asozialen Leuten zusammenzuarbeiten, dann hätt ich nen sozialen Beruf ergriffen und würde jetzt irgendwo rumsitzen und 16 jährigen erklären, das es ganz böse ist, mit abgebrochenen Flaschen aufeinanderloszugehen. Der Unterschied: Ich würde wenigstens dafür bezahlt werden, und müsste keine 13 Euro dafür zahlen andere Leute zu erziehen.
Aber es gibt ja noch Guild Wars 2. Ja, was soll ich sagen: Die neuen Dungeons sehen nett aus, die Events der neuen Insel sind recht öde. Sprungrätsel hat mir allerdings gefallen. Blöderweise beschränken sich die Release-Events nur auf ein paar Tage, weswegen nicht nur viele Bugs nicht rechtzeitig (vor Ende) ausgebügelt werden können und gleichzeitig der Server absolut überlastet ist. Ich hatte stellenweise Verzögerungen von 40 Sekunden. Wer rausfliegt, geht oder gar nicht mehr einloggen kann, verpasst das gesamte Event. Wieso man dann nicht einfach einsieht, dass die Technik da nicht mitmacht und stattdessen das Event auf eine gesamte Woche (anstatt 3 Tagen) legt, ist mir schleierhaft. Böse angenommen wurden allerdings manche Inhalte im aktuellen Patch. Zum einen wurde jetzt eine Itemspirale eingeführt, zum anderen Selektion bei Dungeons. Itemspirale bedeutet, dass im laufe der Erweiterungen von GW2 immer bessere Gegenstände erhältlich sind. Das bedeutet, dass man selbst auf Level 80 gezwungen ist an einem Wettrüsten teilzunehmen, um bestimmte Gefahren überwinden zu können. Mit Selektion meinte ich, dass bestimmte Leute bei Dungeonbesuchen ausgeschlossen werden (auch wenn sie das nötige Level besitzen). Zum einen Dank der neuen, besseren und wichtigen Items. “Wenn du XY nicht trägst, können wir dich nicht mítnehmen, weil dann unsere Überlebenswahrscheinlichkeit sinkt” Zum anderen weil die Dungeons aufeinander aufbauen: “Wenn du Dungeon ZX noch nicht erledigt hast, können wir dich nicht mitnehmen, weil wir jetzt mit ZZ weitermachen wollen” Beides sind Dinge, die Arenanet vor Release absolut abgelehnt hatte. Jetzt sind sie im Spiel drin. Was soll man davon halten?
Wirkliche Freude löst allerdings der kommende EVE Online Patch bei mir aus. Es gibt nicht nur neue Zerstörer, sondern auch einen neuen Soundtrack, Umgebungsabhängige Musik, ein überarbeitetes Kopfgeldsystem, Interfaceverbesserungen etc. Sobald der Patch draußen ist, werde ich mal etwas über meinen Alltag in EVE schreiben, um vielleicht doch noch den ein oder anderen für das (zugegeben) stellenweise recht trockenen Spieles zu begeistern. Aber was soll man anderes machen, wenn man in einem MMO Raumschiffe fliegen möchte?
Ach, da fällt mir wieder ein, was ich sagen wollte: Ich habe bei der Kickstarter Aktion von Star Citizen teilgenommen. Trotz aller Bedenken, die ich bei solchen Finanzierungsmodellen besitze. Aber mehr dazu in einem anderen Beitrag.
Nach dem sich der ganze Hype um Minecraft etwas gelegt hat, habe ich auch mal ins Spiel reingeschaut. Es ist durchaus nett und unglaublich konstruktiv. Ständig hat man den Drang etwas neues zu errichten. Und wenn man mit mehreren auf einem Server spielt, macht es umso mehr Spaß. Allerdings fehlt mir irgendwie etwas die Herausforderung. Ich hab jetzt mein Haus, alles eingerichtet. Die Gegner stellen nicht einmal die geringste Bedrohung für mich dar, da ich irgendwo in meinem beleuchteten Keller sitze und für sie unerreichbar bin. Ein wirklich ausgeprägter Technologiebaum ist auch nicht vorhanden. Die einzige richtige Herausforderung ist es immer fulminantere Bauwerke zu errichten. Das ist mir ein bisschen zu wenig.

By | 2013-07-24T12:05:38+00:00 November 24th, 2012|Archiv|2 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

2 Comments

  1. polygonien 25. November 2012 at 15:23 - Reply

    Star Citizen ist ja wirklich extrem erfolgreich. Hätte nicht gedacht, dass so viele Spieler heute noch so ein Spiel haben wollen, da das Genre ja inzwischen schon beinahe ausgestorben ist.

  2. Phin Fischer 1. Dezember 2012 at 14:16 - Reply

    Vielleicht ist das tote Genre der Grund, weshalb es viele zurückhaben wollen 🙂

Leave A Comment