Neuigkeiten, Videos

Zur Abwechslung gibts mal wieder gute und schlechte Nachrichten. Man soll ja immer mit den schlechten beginnen, deswegen muss ich euch sagen, dass der derzeitige Rhythmus von 1 Beitrag pro Woche ersteinmal so bleibt. Ich brauch wohl keinem erklären, dass die Vorweihnachtszeit sowohl privat als auch beruflich ein klein wenig mit Stress verbunden ist. Jahresabschlüsse, Weihnachtseinkäufe, überfüllte Verkehrsmittel etc. 

Dazu noch Klausuren und viel zu viele Spiele zum Testen. Wobei das ja nicht unbedingt was schlechtes ist. Ähnlich wie bei den Steam-Spielen gibts auch im restlichen Internet große Rabatte bei Hard – und Software, weswegen ich mir ein neues Headset gekauft habe. Das ist eine der guten Nachrichten. Denn damit bin ich jetzt endlich wieder in der Lage Videos aufzunehmen und zu vertonen – hoffentlich rauschfrei – also ohne Rauschen // dass ich nichts getrunken habe, kann ich nicht immer garantieren.
Wer jetzt meine ersten Sätze mit den letzten kombiniert, wird wohl einen kleinen Widerspruch feststellen: Zu wenig Zeit für häufige Beiträge, aber trotzdem Videos aufnehmen, schneiden und vertonen? Und genau hier kommen wir zu einer kleinen Änderung des Konzeptes – Jetzt muss ich etwas ausholen:
Ihr habt ja eventuell meine Fotoshows von Guild Wars 2 und Planetside 2 bemerkt. Ziel war es soviel wie möglich vom Gameplay einzufangen. Spätestens nach dem hochladen des 30. Bildes der Fotoshow habe ich bemerkt: Das klappt so nicht. Bilder geben einem einfach kein oder kaum Gefühl vom Gameplay. Deswegen kommt nichts um Videos herum. Jetzt stöhnt der ein oder andere Leser genervt. Schließlich kann man Videos weder “mal zwischendurch” oder “im Büro” noch “sinnvoll auf dem 3 Zoll Bildschirm des Handys” betrachten. Deswegen jetzt ein eleganter Kompromiss, der sowohl den einzelnen Leserzielgruppen, als auch mir zugute kommen: Jedes Video gibt es ausformuliert in Textform bzw. den Text eben ausformuliert in Videoform.

Das läuft also so, dass ich einen Text über ein Spiel schreibe. Ebenso nehme ich Spielszenen mit Fraps auf lade diese kommentiert bei Youtube hoch. Der Kniff an der Sache ist, dass die Kommentare nichts anderes sind, als mein geschriebener Beitrag. Wer also keine Lust auf ein Video hat, liest sich nur den Text durch und wer keine Lust auf lesen hat, schaut sich einfach das Video an. Inhaltlich verpasst ihr also nur die bewegten Bilder bzw. meine zahlreichen Rechtschreibfehler. Wie das ganz aussieht, seht ihr im Video zu diesem Artikel. Allerdings werde ich natürlich nicht zu jedem Beitrag ein Video verfassen, sondern nur zu denen, bei denen es sich anbietet.
Das ist die erste gute Nachricht. Die zweite gute Nachricht ist, dass ich möglicherweise etwas Verstärkung hier auf dem Blog und in den Videos bekommen werde. Das heißt, keine ellenlangen Monologe und ab und zu etwas frischen Wind. Was ihr von den Neuerungen haltet, könnt ihr ja in die Kommentare schreiben!
By | 2013-07-24T12:05:36+00:00 Dezember 8th, 2012|Archiv|2 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

2 Comments

  1. polygonien 12. Dezember 2012 at 10:39 - Reply

    Klingt ja eigentlich nach einer guten Idee. Bin gespannt, wie du das zukünftig umsetzen wirst und mit Versträkung wird es ja womöglich doch etwas öfter neue Beiträge geben.

  2. Phin Fischer 12. Dezember 2012 at 11:05 - Reply

    Den nächsten (Video-) Beitrag gibts Samstag mit dem Spiel „Towns“ 😉

Leave A Comment