Gründerpaket – Neverwinter Online = Arsch offen?

Hat von euch jemand die “große, mysteriöse Ankündigung” vom kommenden MMORPG Neverwinter Online auf Facebook mitbekommen? Nein? Gut, dann kläre ich euch mal auf:
Neverwinter Online ist ein free to play MMO, welches seit geraumer Zeit in der Alpha spielbar ist (wenn auch nur für eine kleine Menge an Spielern) und dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Im Groben ist es wieder ein typisches Fantasy MMO, das allerdings 2 Besonderheiten besitzt: Zum Einen basiert es strenger – also nicht so möchtegern wie WoW – auf dem Dungeons and Dragons Regelwerk, zum Anderen besitzt das Spiel einen Editor, mit dessen Hilfe Spieler für sich und für andere Spieler eigene Inhalte wie Quests oder Dungeons erschaffen können. Klingt sehr viel versprechend.

Allerdings hat sich der Entwickler Perfect World irgendwie selbst ins Bein bzw. ins Knie geschossen, in dem er seit gestern Founderspackages – also Gründerpakete – für Fans anbietet.
(Anmerkung: Diese wurden aufgrund “technischer Schwierigkeiten” vorerst wieder entfernt und der Verkauf gestoppt). Die Pakete sind vorwiegend für Fans, die sich auf das Spiel freuen und bereit sind im Vorfeld – meist ohne auch nur eine einzige Minute gespielt zu haben – Geld für das kostenlose! Spiel und dessen kostenpflichtigen Inhalten zu zahlen. Das ist an sich nichts Schlechtes und als Fan bin ich gerne bereit einen Entwickler im Vorfeld zu bezahlen – siehe Kickstarter. Aber dafür möchte ich natürlich auch eine entsprechende Gegenleistung. Folgendes sind die Inhalte und Kosten der Pakete:

Neverwinter bounder’s pack: $10, valued at $49, does not grant beta access
– Adventurer’s Helper Pack containing six different types of in-game items
– Small Bag of Holding for 12 extra inventory slots
– Amulet of Protection item
Guardian of Neverwinter Pack: $60, valued at $149, grants entry to three beta weekends
– Three-day head start access to Neverwinter Open Beta
– Unique Gold Moonstone Mask Regalia head piece
– Unique Armored Horse mount
– Unique Direwolf Companion
– In-game and forum Founder title
Hero of the North Founder’s Pack: $200, valued at $549, grants entry to three beta weekends
– Five-day head start access to Neverwinter Open Beta
– Beta Weekend Friend Invite code
– Exclusive access to Menzoberranzan Renegade, a Drow playable race like the legendary ranger Drizzt Do’Urden, complete with unique racial abilities and tattoo
– Unique Armored Spider mount
– Unique Panther Companion
– In-game and forum Founder title
– VIP Game Access to skip-the-line and get priority log-in access


Vergleicht man die Pakete nun mit anderen Vorbestellungsboni bzw. Kickstarter-Spenden-Dankeschöns, ist das mehr als lachhaft. Man zahlt Geld für das Bounderspack und wird dann noch nicht einmal in die Beta eingeladen. Stattdessen nur digitaler Ingame-Nippes, bei dem man nichtmal weiß, ob man ihn überhaupt brauchen wird. Das Amulet of Protection klingt jedenfalls nicht nach einem optischen Item, sondern eher wieder danach , dass man im Ingameshop Items mit Attributen erkaufen kann.

Legt man 60 Dollar auf den Tisch erhält man Zugang zu 3 Beta-Wochenenden. Hier stellt sich mir die Frage, wieso Leute, die keinen Cent bezahlt haben in eine dauerhafte Alpha eingeladen wurden und diejenigen, die bereit sind 50 Euro – also den Kaufpreis eines kostenpflichtigen Spieles – für ein free to play Spiel bezahlen, nur Zugang zu 3 Wochenenden besitzen? Wird es denn bis zur Open Beta keine dauerhafte Beta geben? Immerhin darf man 3 Tage früher in die Open Beta. Was einem die 3 Tage Vorsprung im Endeffekt bringen sollen, wenn ohnehin ein Charakterwipe stattfindet und die Beta ja eigentlich zum Stresstesten, Bugs finden oder Reinschnuppern da sein sollte, erschließt sich mir nicht so ganz. Klar, es ist eine nette Dreingabe, aber 50 Euro dafür zahlen? Angeblich wäre das Paket 149 Dollar wert. Da ich nicht davon ausgehe, dass Perfect World mit den Ebay Preisen des Beta Zugangs oder des Headstarts kalkuliert, sondern mit dem Wert der Ingame-Gegenstände im Shop, bedeutet das, dass das Reittier, das Kopfstück und der Begleiter im Spiel einzeln für jeweils 40 Euro erhältlich sind. Ojeh, ojeh – was für Preise. Dagegen sind die 7 Euro für manche Waffen in Planetside 2 ja ein richtiges Schnäppchen.

Aber die Krönung des ganzen ist sicherlich das Helden des Nordens Paket. 200 Dollar muss man hierfür rüberwachsen lassen. Dafür gabs bei anderen MMOs ein Lifetime Abo, oder irgendwelche Statuen inklusive Soundtrack, Art Book, Karte, Schlüsselanhänger und anderen Gimicks. Bei Kickstarter erhalte ich für solche Preise nicht nur 2 Kopien des Spiels, sondern ebenfalls, die eben aufgezählten physischen Spielerein. Lege ich ein paar Euro drauf, werden sogar Spiel-Charaktere oder ganze Sonnensysteme nach mir benannt. So muss ein Dankeschön aussehen. Was erhalte ich hier: Wieder ein Mount, wieder ein Pet, nochmal 2 Tage früherer Zugang zur Open Beta, eine exklusive Rasse…. bzw. eigentlich eine vorhandene Rasse, die leicht abgeändert wurde und einen zusätzlichen Beta Code um einen Freund einzuladen. Wow. Wie ihr seht, es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut. Bei Firefall habe ich vergangene Woche übrigens 25 Euro gezahlt und neben 6 Beta Keys, zwei Ingame Mützen, 2 zusätzliche Skins, Ingame Währung, uneingeschränkten Zugang zur gesamten Beta und einen ewigen 5% Erfahrungsbonus erhalten. Auf wieviele Milliarden Perfect World das Firefall Paket schätzen würde, ist leider nicht bekannt. Das Neverwinter Online Paket ist jedoch nach eigenen Angaben 549 Dollar wert. Das macht für jeden Ingame Gegenstand + die “neue” Rasse fast 183 Dollar pro Gegenstand.

Liebes Perfect World, bei euren Preisen und eurem gebotenen Mehrwert, sind schon keine Fan-Spenden mehr, sondern finanzielle Rettungsschirme für Kleinstaaten. Irgendwelche Ingame Gegenstände zu erstellen bedeutet für euch fast keinen Aufwand. Forentitel, frühzeitiger Betazugang oder einen zusätzlichen Code ebenfalls nicht. Wieso wollt ihr allen Ernstes dafür 200 Kröten? Wenns bei den Kosten für ein Vollpreisspiel geblieben wäre, hätten wir darüber sprechen können. Aber 180 Euro für ein free to play MMO? Damit hab ich selbst bei den schlimmsten Pay 2 Win Spielen den Shop leergekauft. Und von euch gibts 3 läppische Gegenstände. Nö, lasst mal stecken.

MFG Phinphin

PS. Ihr solltet mal eurem Kosten-Analysten erklären, dass Preisschätzungen mit Rollenspielwürfeln keine gute Idee sind.

By | 2013-07-24T12:05:29+00:00 Januar 30th, 2013|Archiv|9 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

9 Comments

  1. Jens 31. Januar 2013 at 10:28 - Reply

    Mann, mann, so offensichtlich die eigenen Geldgier zu zelebrieren, hat den wenigsten Unternehmen gutgetan. Und das Free-to-play-Prinzip so derart ins Gegenteil zu verkehren, dürfte nicht gerade zu einer großen Fanbasis führen. Lohnt sich denn das Spiel als solches überhaupt?

  2. Phin Fischer 1. Februar 2013 at 18:53 - Reply

    Keine Ahnung. Ich habs noch nicht gespielt. Es sieht schon interessant aus, aber wenns schon vor Release so los geht, wie wird es dann erst im Shop nach Release?

  3. Anonymous 9. Februar 2013 at 15:44 - Reply

    Naja wenn ich das auf der Neverwinter seite richtig gelesen hab gehören in das Hero of the North pack außer den schon genannten Dingen:
    – Founder’s Armor Aura
    – GOLD MOONSTONE MASK REGALIA SET
    – Delzoun Treasure Box
    – Moonstone Regular
    – adventurer’s helper pack
    – 1 Respec Token
    – Greycloak’s Legacy
    – Robe of Useless Items
    – 750,000 Astral Diamonds
    und 3 Extra Character Slots
    das liest sich für mich schon nach nem ganzen Haufen Sachen. Also schon teuer aber nicht wirklich 40 euro pro item

  4. Phin Fischer 9. Februar 2013 at 16:35 - Reply

    Die wurden nachträglich hinzugefügt. Die von mir zitierten Inhalte waren der Stand vom 29.01.

    Aber danke für die Info

  5. Void Byte 10. Februar 2013 at 20:03 - Reply

    Ich wunder mich doch glatt das noch nicht ein Idiot hier angetanzt ist, der mit Totschlag-Argumenten um sich wirft wie:
    „Wenns dir nicht gefällt, kaufs nicht!“
    oder auch immer gern gesehen bei den 12 Jährigen dieser Welt:
    „Niemand zwingt dich es zu kaufen oder? Ist jedem selbst überlassen!“.

    Teu Teu Teu das dass so bleibt, ich finde den Beitrag hervorragend. Und sobald PF das „Teilen“ repariert hat, werd ich das den auch bei Facebook sharen ;D

  6. Phin Fischer 10. Februar 2013 at 20:10 - Reply

    Danke 😀

  7. Anonymous 12. Februar 2013 at 15:26 - Reply

    Sagtmal heist das also das wenn ich mir ein Gründerpaket kaufe das ich dann so zu sagen nur an bestimmten WOCHENENDEN spielen kann und die ,die en Alpha key haben ….können immer Spielen ? oder auch nur an den We´s ,weil wenn..gehören die echt mal verklackt^^

  8. Phin Fischer 12. Februar 2013 at 15:36 - Reply

    Also mit der Beta Einladung kannst du nur am WE spielen. Wie es mit den Alpha Keys aussieht weiß ich nicht.

  9. Konstantin 14. November 2014 at 21:11 - Reply

    Ich hätte es mir auch beinahe gekauft da ich die gesammte Drizzt Do’urden Saga gelesen habe zu der Zeit und deswegen unbedingt als großer Fan auch einen Drizzt spielen wollte und wäre da nicht schon die Open Beta gewesen und ich gesehen hätte, dass mein Laptop nur 15-30 Minuten das Spiel aushält bevor er überhitzt hätte ich es auch gekauft. Also wird beim HdN Paket eher auf den Hype der R.A. Salvatore Romane gesetzt indem man die abtrünndigen Menzobaranzaner mit Panther da reingepackt hat und um den hohen Preis zu rechtfertigen mit dem man die Drizztfans melken wollte hat man noch einiges mehr reingetan.

Leave A Comment