Keine Backlinks bei Disqus

Liebe Bloggerkollegen und natürlich Bloggerkolleginnen, die Einführung meines neuen Kommentarsystems „Disqus“ ist geglückt. Zum einen werden ab sofort all eure Kommentare in dem relativ schnellen und optisch hübschen System (ohne Fehler) dargestellt, zum anderen wurden alle älteren Kommentare in Disqus übertragen und nun ebenfalls bis zu meinem ersten Blogeintrag 2011 dargestellt.

Adé Backlinks

Disqus hat mittlerweile aber einen ganz großen Nachteil: Es geizt mit Backlinks. Wie euch sicher aufgefallen ist, landet ihr bei einem Klick auf euren Benutzernamen in der Kommentarbox nicht mehr auf eurem Blog, sondern auf eurer Socialmedia Seite oder eurem Disqus-Profil.

Zum Diskutieren ist das zwar ganz praktisch. Wenn aber bevorzugt andere Blogger auf dem eigenen Blog kommentieren, ist das etwas doof.

Die Nachteile von Disqus

Doof ist es deswegen, weil ich dann bei einem neuen Gesicht nicht auf Anhieb sehe, ob es sich dabei um einen anderen Blogger oder einem ganz normalen Besucher ohne Blog handelt.

Doof ist es deswegen, weil auch andere Besucher bei euren Kommentaren nur über Umwege zu eurem Blog gelangen. Besucht also Lischen Müller meinen Blog und findet Svens Kommentar zu Wolfenstein total sympathisch, wird sie kaum eine Möglichkeit haben zu erfahren, dass Sven  auch einen ganz tollen Blog führt.

Und zu guter letzt ist es deswegen doof, weil ihr beim Kommentieren keine Links zu euren Blogs hinterlassen könnt, wodurch eure Seite in den Suchmaschinenanfragen populärer werden würde. 

Es gab früher mal eine Option gerade als Gast bei Disqus auch die eigene Website anzugeben. Der Hersteller / Dienstleister teilte mir letzte Woche aber bedauerlicherweise mit, dass diese Funktion nicht mehr verfügbar ist. Kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber okay.

Ihr dürft mich jetzt nicht missverstehen. Ich weiß, dass ihr deswegen kommentiert, weil ihr euren Senf beitragen wollt und nicht um irgendwelche Backlinks zu hinterlassen. Nichts desto trotz sollte das Bloggen und Kommentieren meiner Meinung nach ein Geben und Nehmen sein.

Deswegen jetzt Folgendes:


1. Ihr dürft jederzeit Links zu eurem Blog hinterlassen.

@ Polygonien: Die Links zu unserem Pornoblog sind dabei leider ausgeschlossen 😉

2. Ich werde wieder eine Liste in der Sidebar rechts einführen, in der ich die Blogs meiner derzeitigen Hauptkommentatoren verlinke.


Hoffe das ist zufriedenstellend.
Achso, euren Senf könnt ihr genau jetzt wieder abgeben 🙂 
Liebe Grüße 
Phinphin

By | 2015-08-27T11:09:11+00:00 Mai 17th, 2013|Archiv|6 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

6 Comments

  1. Franky Mobil 23. April 2016 at 11:58 - Reply

    Disqus bringt Nachteile mit sich. Leser, die bislang ohne Registrierung kommentiert haben, werden bei Umstellung auf Disqus gezwungen werden, sich zu registrieren. Ich denke die Kommentare werden so weniger. Wie gesagt kann man keinen Link mehr hinterlassen, was es für viele Blogger uninteressant macht, Beiträge zu kommentieren. Am meißten stört mich , das man die Kommentar-Verwaltung in fremde Hände gibt. Wer weiß was Disqus mit den ganzen gespeicherten Kommentaren so anstellt? 🙂

    • Phinphin 25. April 2016 at 15:01 - Reply

      Keine Ahnung, was Disqus damit anstellt. Aber da die Kommentare eh öffentlich sind, mach ich mir da wenig Sorgen um einen Missbrauch.

  2. Niklas 1. März 2017 at 16:01 - Reply

    Ich war auch gerade kurz davor mich bei Disqus zu registrieren. Das lohnt sich dann wohl nicht, wobei mir aufgefallen ist, dass Disqus viele benutzen..

    • Phinphin 6. März 2017 at 11:46 - Reply

      Disqus ist auch technisch sehr ansprechend. Einfach zu integrieren, einfach zu verwalten und auch für Handys optimiert.

  3. Larissa 22. Mai 2017 at 19:53 - Reply

    Scheint ja nicht so gut angekommen zu sein Disqus wie es scheint? Was hat dich denn wieder zum alten Kommentarsystem geführt? Lg Larissa

    • Phinphin 23. Mai 2017 at 08:57 - Reply

      Die langen Ladezeiten bei Disqus und die Pflicht sich irgendwo anmelden zu müssen, bevor man kommentieren kann.

Leave A Comment