Über Pizza und Gamer

Tja, in unser aller Leben gibt es nicht nur Sonnenschein. Dieses universelle Gesetz gilt für alle Bevölkerungsschichten. Egal ob Hipster, Rentner oder uns Gaming-Spezialisten. Und dabei sind doch gerade wir sehr frustresistent. Wer 10 Mal hintereinander beim Spawn in Battlefield 3 erschossen wurde oder wiedermal gegen Meister-overpowered-Yi im Spielmodus ARAM in League of Legends getötet wurde, kann über schlechte Schiedsrichterentscheidungen oder Falschparker draußen in der wirklichen Welt nur müde lächeln. Aber da gibt es was, was selbst den Dalai Lama unter den Gamern in Depressionen stürzen würde: Wenn der Pizza-Lieferservice die Preise erhöht.


Die Pizza-Situation und mein McDonalds-Lieferservice

So geschehen, bei uns in Worms vor ein paar Wochen. Um ehrlich zu sein, gibts hier nicht viele gute Pizzarien. Bei den meisten „Pizza“ Anbietern handelt es sich nämlich in Wirklichkeit um irgendwelche Dönerläden, die in fremden Zielgruppen wildern gehen und einfach mal alles vom Schnitzel (natürlich Pute) bis Hot Dog anbieten. Ich brauche euch sicher nicht erzählen, dass das Ergebnis auch entsprechend schmeckt.
Es gibt hier zwar viele italienische Restaurants, die gute Pizzen machen, aber leider nicht ausliefern. Es scheint fast so, als hätten die Mütter aller Kellerkinder dieser Stadt, beim Gewerbeamt angerufen und die Auslieferung von Fast Food untersagt. Damit der Sohnemann oder die Tochter ja das Gebäude zur FastFood-Aufnahme verlassen müssen.
An dieser Stelle möchte ich noch kurz meine Idee für die restliche Welt dokumentieren und euch mitteilen, dass ich plane einen Lieferservice einzurichten, der euch gegen eine Gebühr euer Essen bei McDonalds oder Burger King holt, da sich diese beiden Etepetete-Großkonzerne seit Jahrzehnten weigern einen eigenen Lieferservice einzurichten. Womit diese Marktlücke auch geschlossen wäre…

Die Pizza Problematik

Um aber wieder auf die Pizza-Problematik zurückzukommen: Es gab nur eine Hand voll gute Pizza Lieferanten in der Stadt. Einer der erfolgreichsten ist definitiv der Pizza Point. Große Pizzen, guter Geschmack und relativ günstig. Vor ungefähr 10 Jahren gabs hier mal einen Joeys Pizza. Das Franchise kennen sicher einige von euch. Und zu dieser Zeit war die Pizza dort auch sehr lecker. Wir haben mindestens einmal im Monat bei Joeys bestellt und uns den Wanzt vollgeschlagen. Das Besondere an den damaligen Pizzen war dieser leichte Kräutergeschmack und die nicht zu fettige Pizza.


Nützliches Ungeziefer

Dass eine Pizza nicht zu fettig ist, ist meines Erachtens sehr wichtig. Aber mehr dazu gleich. Denn blöderweise musste der damalige Joeys Pizza bei uns in der Stadt schließen. Und das obwohl das Geschäft gut lief. Der Grund war nur gerüchteweise zu hören: Ungeziefer. Ich muss sagen, dass ich was Ungeziefer betrifft recht optimistisch bin. Das lag nicht zuletzt daran, dass einige Nagetiere und Insekten recht geübt darin waren, selbst eingetrocknete Essensreste aus meinem damaligen Kinderzimmer von benutzten Tellern und Besteck zu entfernen und mir so eine Menge Schrubben beim Abspülen ersparten.

Jedenfalls sah das, sowohl das Gewerbe- als auch das Gesundheitsamt wohl etwas anders und der Laden wurde kurzerhand dicht gemacht. Als wir vor einigen Jahren eine Schraube in einer Pizza von Pizza Point gefunden hatten (das Unternehmen renovierte gerade die Theke) haben wir deswegen lieber mal die Backen gehalten, bevor irgendwelche Bürokraten wieder die Keule geschwungen hätten.

Pizza bitte nicht in die Friteuse werfen

Wie ich oben schon erwähnt hatte, stört mich nur Weniges so sehr wie fettige Pizzen. Klar, auf einer Pizza sind passierte Tomaten, Käse und ggf. Salami, die alle etwas Fett beim Backen absondern. Aber Joeys hat sich mittlerweile auf das gleiche Niveau wie Pizza Hut abgegeben und produziert nur noch Pizzen, bei denen man hinterher aussieht, als wäre man in der Labello-Fabrik in einen Bottich gefallen. Widerwärtig.

Aber was mich noch mehr anekelt – lustig von Ekel zu sprechen, wo ich doch ein paar Zeilen vorher einen Lobgesang auf Ungeziefer gehalten habe – sind die Preise dort. Die sind nämlich jenseits von Gut und Böse.

Und jetzt zum eigentlichen Problem

Kann mir ja eigentlich egal sein. Da ich die Pizzen dort ohnehin weder kaufen noch essen werde. Aber das sehen tausende Wormser wohl anders. Joeys Pizza ist der erste wirkliche Konkurrent für unseren Pizza Point. Und da Joeys bekannterweise mit saftigen Preisen auftritt, sollte Pizza Point (PP) ja eigentlich leichtes Spiel haben.

Doch ich weiß nicht, was den PP Geschäftsführer geritten hat. Letztendlich hat Pizza Point vor einigen Wochen ebenfalls alle Preise erhöht und ist nachgezogen. Das ist der Horror. Eigentlich ein Fall fürs Bundeskartellamt. Aber die beschäftigen sich ja lieber mit irgendeinem Firlefanz wie Mineralölkonzernen. Wenn ich also in Zukunft etwas angesäuert wirke, seid mir nicht böse, ich musste meinen Pizzakonsum reduzieren.

By | 2015-08-27T11:09:18+00:00 Mai 15th, 2013|Blogging|0 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

Leave A Comment