Ich habe die Playstation 4… nicht

Ja, da ist sie nun,  die neue Konsolengeneration. News über die News. Der Konsolenkrieg geht weiter und die Fans und Hater schlagen sich munter die Köpfe ein. Schließlich gibts ja bereits ach so viele defekte Exemplare, die ausgeliefert wurden. Oder irgendwelche Spiele laufen nur in 720p anstatt in 900p. Blablabla. Aber zwischen all den Beschwerden und den Produktversprechen vermisse ich irgendwo den Grund, wieso ich mir so ein Gerät kaufen sollte und nicht stattdessen einen 400 Euro teuren Stein neben den Fernseher stellen sollte.

Mit Steinen kann man schließlich so viel tolle Dinge anstellen. Nüsse aufschlagen, als Gegengewicht fürs Bücherregal benutzen, Messer schleifen, … und das beste ist: Ein Stein geht weder kaputt, noch besitzt er DRM. Einige von euch werden jetzt einwerfen, dass man mit einem Stein keine Videospiele spielen kann. Stimmt schon. Aber schnallt euch an: Mein PC kann das schon eine ganze Weile. Der Stein würde jetzt also genau die gleiche Funktion neben meinem Fernseher besitzen, wie eine hypothetische Playstation 4 oder XBONE – er steht halt rum und hat 400 Euro gekostet.

Was ich hier vielleicht etwas überspitzt zum Ausdruck bringen möchte,  ist meine Enttäuschung darüber, wie schlecht das Lineup der neuen Konsolen ist. Klar, wer zuhause keinen PC stehen hat, wird sich jetzt einen Ast darüber freuen endlich Battlefield 4 spielen zu können. Aber wo sind all die Halos und Crash Bandicoots hin? Werden nachgeliefert! Schön… und wie siehts mit Uncharted aus ? Kommt erst nächstes Jahr. Aha, Rayman ? Gibts jetzt auch für den PC. Innovatives Spiel X? Sorry, keine Innovationen, nur mehr Pixel…

Naja, in 2015 schau ich vielleicht nochmal vorbei. Oder beim Release von Destiny.

By | 2015-08-27T11:01:21+00:00 November 18th, 2013|Blogging|11 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

11 Comments

  1. Jens 19. November 2013 at 10:14 - Reply

    Bei mir wird die PS4 zum Release zwar im Wohnzimmer stehen, aber die Begeisterung hält sich in Grenzen, mittlerweile. Genauso wie du bin ich ziemlich ernüchtert über das Launch-Line Up. Killzone habe ich wieder storniert, bleiben für mich erst einmal FIFA 14, NfS Rivals oder wie das heißt und wegen PSN+ dann Resogun und Contrast.
    Neugierig bin ich aus Tech-Sicht auf die PS4 als Device an sich, aber gut, dafür ist es ein teurer Spaß.
    Dass kein Uncharted 2013 herauskommt, wundert mich auch. Seltsam, das wäre ein krachender Systemseller gewesen. Eine neue große Marke hätte auch seinen Charme gehabt, aber Killzone als einziges Vorzeigespiel ist schon schwach. Immerhin kommt schon im Frühjahr Destiny als Beta auf die PS4. Hätte ich die Kiste nicht vorbestellt und bereits angezahlt…würde ich auch bis dahin warten.

  2. moep0r 20. November 2013 at 15:12 - Reply

    Witzig, ich habe bei mir auch gerade einen Artikel fertig gestellt warum ich mir keine der beiden kaufe. Freitag gibt’s Zelda fuer den 3DS und naechste Woche Mario fuer die WiiU, dann bin ich an den Releasetagen vno PS4 und XBONE auch einer der Gluecklichenn 😀

    • Phinphin 20. November 2013 at 15:16 - Reply

      Den 3DS mag ich zu Weihnachten und Zelda ist natürlich auch Pflichtprogramm. Und Pokemon!!!
      Hätte aber noch gerne sowas wie Advanced Wars. Vielleicht schau ich mir noch Fireemblem an.

      • moep0r 20. November 2013 at 15:18 - Reply

        Ich wollte auch sowas wie Advance Wars und habe mir daher Ghost Recon: Shadow Wars geholt. Habe bis jetzt leide rnur ~30 mins gespielt aber es ist im Grunde was ganz aehnliches. Nur leider nicht mit so Japan-Optik und mit lauten MGs und so..

      • Ignads 23. November 2013 at 13:18 - Reply

        Fire Emblem, wäre einer der Hauptgründe für mich mir einen 3DS zu holen, ich steh auf die Reihe und rundenbasierte Strategie eh 😉

        Etrian Odyssee wäre wohl der zweite Titel, aber bestimmt irgendwann auch Zelda…
        Aber solange ich keinen Geschenkt bekomme, werde ich ausharren. Leider 🙁

  3. TomTom 4. Dezember 2013 at 21:48 - Reply

    Ich habe mit meinem XboxOne Geld auch einen 3DS gekauft, mit etwas was weder die PS4 noch die One hat: Haufenweiser guter Spiele. Allerdings empfinde ich das schwache Lineup jetzt nicht sooo schlimm, denn der Kauf einer neuen Konsole wegen der Spiele lohnt sich ohnehin erst nach dem ersten halben Jahr. Auch wenn es zu Beginn den einen oder anderen Titel gäbe den einen interessiert, hat man anfangs doch schnell das Gefühl alles spielbare durchgezockt zu haben, und das teure Gerät verstaubt in der Ecke. Und ja, wer viel auf dem PC spielt hat momentan keinen einzigen richtigen Grund eine der beiden Geräte zu kaufen, für mich wäre da wenigstens Assasines Creed und Battlefield 3 dabei. Aber ich bin da auch sehr eigenwillig, und durch und durch Konsolero. Ich spiele ja auch lieber einen Egoshooter mit dem Pad, vorausgesetzt meine Gegner tun dies auch.

  4. John Tester 20. Dezember 2013 at 16:02 - Reply

    Ich muss gestehen, das ich äußerst kritisch gegenüber der Spieleindustrie geworden bin.
    Man wird als Endverbraucher und Spieler mit unfertigen, teils Beta-Spielen gelockt und muss auf die Gnade der Entwickler und der zukünftigen Patches warten, sodass ein standardmäßiges Spielen möglich wäre (siehe BF4).
    Ebenso sind Konsolen stets mit Vorsicht zu beobachten, zeigte die PS3 und Xbox 360 bereits krankhafte Erscheinungen zum Release, wurden diese erst im Laufe der Monate! behoben.
    Das Geld wird aber dennoch dankend entgegengenommen…
    Ich warte noch eine Weile und werde mich den Fanboys/girls nicht anschließen!

    • Jenny. 26. November 2014 at 11:49 - Reply

      Das mit den Beta-Versionen ist aber auch die Schuld von uns allen, bzw. von den meisten. Wir möchten nicht mehr, wie früher, zwei oder drei Jahre auf ein neues Spiel warten, sondern wollen jedes Jahr etwas neues sehen und wer sich mal mit Game Design auseinandergesetzt hat weiß, wie viel Zeit NORMAL ein komplett getestetes und ausgereiftes Spiel benötigt und das ist bestimmt nicht in einem Jahr getan. Also schmeißen die Entwickler das Spiel eben nur 3/4 fertig auf den Markt und patchen dann so lange, bis es stimmt.

      Jenny.

      • Phinphin 26. November 2014 at 12:01 - Reply

        Ich glaube nicht, dass die Spieler was dagegen hätten, wenn das nächste Call of Duty erst 2018 auf den Markt kommt.
        Das Problem ist halt nur, dass sie es trotzdem kaufen würden, wenn es schon wieder im Januar 15 in den Regalen stehen würde.

        Gerade bei Battlefield 4 und Call of Duty Ghosts merkte man, dass die Produkte nicht deswegen halbfertig auf den Markt geworfen wurden, weil die Spieler das so forderten, sondern weil die Entwickler / Publisher keine Kunden an die Konkrrenz verlieren wollten und schnell releasen mussten.

        Und so ist das heutzutage bei vielen Entwicklerstudios. Da muss man noch das Weihnachtsgeschäft mitnehmen oder vor der Sommerpause veröffentlichen. Es ist nicht genug Geld da, um Entwickler die nächsten Monate zu bezahlen oder man mag keine Vertragsstrafen riskieren. Dann wird halt ein unfertiges Spiel veröffentlicht.

Leave A Comment