EVE Online – Mining Guide [1/3]

Vorbemerkung: Bei diesem Guide solltet ihr angelangen, nachdem ihr die Tutorials in EVE durchgespielt habt und meine anderen Guides zum Thema Erste Schritte und Grundlagen des Fittings gelesen habt.

Wieso ich mit dem Bergbau anfange, hat einen recht einfachen Grund:  Der Bergbau ist recht simpel, meist ungefährlich und man kommt als Anfänger schnell an Geld. Allerdings 2 ganz große Tipps an dieser Stelle:
1. Spätestens jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich einen Corp (eine Spielergemeinschaft) zu suchen, da diese nicht nur nützliche Tipps geben kann, sondern ggf. auch Boni beim Bergbau, wodurch der Erzertrag vergrößert wird.
2. Wer auf Action aus ist, für den ist dieser Beruf nichts. Und zwar wirklich überhaupt nichts. Bergbau in EVE ist stink langweilig. Sogar so langweilig, dass ich diesen Text schreibe, während ich ihn betreibe.

Wenn euch diese beiden Punkte nicht abgeschreckt haben, dann lest ruhig weiter.

VentureProspect2

Skills & Schiffe

Wie ihr bis jetzt mitbekommen habt, benötigt ihr für alles, was ihr in EVE macht entsprechende Skills und entsprechende Schiffe. Für den Einstieg wären das die Skills Mining und Mining FrigateJe höher ihr diesen beiden Skills habt, um so größer ist eure Erzausbeute. Als Schiff benötigt ihr eine Venture – das ist die Mining Fregatte in EVE. Auf diese baut ihr zwei Miner I ein – die dienen zum Abbauen von Erzen. Wenn ihr Mining auf Level IV habt, könnt ihr später auch die Miner II verwenden, die logischerweise die Erzausbeute ebenfalls nochmal erhöhen. Aber für den Anfang reichen die Miner I. Desweiteren benötigt ihr ein Modul namens Survey Scanner IDieses Modul scannt eure Umgebung im Umkreis von 25km nicht nur nach Asteroiden ab, sondern sortiert diese auch in einer übersichtlichen Liste und – viel wichtiger – zeigt an, wie viele Einheiten an Erz ein Asteroid noch besitzt. Denn von Außen und auf die Entfernung ist nur schwer erkennbar, ob es sich lohnt mit dem Abbau eines Asteroiden zu beginnen, oder nicht. Intelligenterweise baut man nämlich nur Asteroiden ab, die noch über viele Einheiten verfügen. Wieso das so ist, dazu kommen wir gleich.

Als letzter Schritt wäre es gut zu wissen, wo ihr Bergbau betreibt. Ist es ein Gebiet, in dem es keine NPC-Piraten gibt (Sicherheits-Status 1.0 oder 0.9) , könnt ihr eigentlich sofort losfliegen. Oft betreibt man aber Bergbau in Systemen der Sicherheitsstufe 0.5-0.8. Das bedeutet für euch, dass ab und zu einige NPC-Piraten vorbeischauen und das Feuer auf euch eröffnen. Um dem etwas entgegenzusetzen, benötigt ihr zum einen einen Small Shield Booster und Drohnen wie z.B. Hobgoblins IUm die beiden Element ausrüsten zu können, benötigt ihr die Skills Shield Operation Level I und Drones I sowie Scout Drones Operation I.

Anmerkung: In EVE gibt es immer wieder Patches, die die Voraussetzungen für bestimmte Spielelemente umbenennen oder umstrukturieren. Der Skill Scout Drone Operation wird z.B. am 3. Juni 2014 abgeschafft und durch Light Drone Operation ersetzte. Solltet ihr mal den entsprechenden Skill in EVE nicht finden, fragt in den Kommentaren ruhig nach, bzw. schaut euch Ingame die Voraussetzungen für das entsprechende Element an.

Dabei hilft euch der Shield Booster eure Schilde bei Beschuss zu regenerieren. Die Drohnen hingegen, sind kleine automatisierte Leibwächter, die das Feuer auf Angreifer eröffnen oder euch auf andere Arten unterstützen. Ihr solltet also gerade in eurer Venture, die nur wenige Treffer aushält, immer beides dabei haben. Die Drohnen werden in einen separaten Drohnenhangar gelegt und können im All jederzeit rausgeholt werden. Sobald sie draußen sind, eröffnen sie automatisch das Feuer auf Angreifer oder erwarten eure Befehle. Allerdings muss man die Drohnen vor dem Abflug wieder einpacken, sonst bleiben sie führerlos im All liegen – dumme Drohnen.

venture fitting

Die ersten Erze abbauen

Ihr macht euch nun auf den Weg, die ersten Erze abzubauen. Dazu dockt ihr von der Station ab und klickt mit der rechten Maustaste irgendwo ins All. In einem Popupmenü seht ihr dann neben Stationen und Planeten auch die Asteroidenfelder. Sollten keine Asteroidenfelder im Popupmenü erscheinen, gibt es in eurem System keine und ihr müsst in ein anderes System fliegen.  Über dieses Popupmenü könnt ihr nun die Asteroidenfelder anwarpen und seid wenige Sekunden später direkt im Zentrum eines Asteroidenrings.  Nun könnt ihr einzelne Asteroiden selektieren und euch auf den Weg zu ihnen machen. Sobald ihr in einer Reichweite von 10 km seit, könntet ihr durch Klick auf eure Miner I mit dem Abbau beginnen. Allerdings habe ich euch ja nicht umsonst empfohlen, einen Survey Scanner einzubauen. Diesen nutzt ihr genau jetzt. Er zeigt euch nun in einem Umkreis von 25km alle Asteroiden an und zeigt auf, wie viele Einheiten zum Abbauen diese noch besitzen. Ihr pickt euch deswegen nur die Asteroiden raus, die über mehrere tausend Einheiten besitzen. Und beginnt dann mit deren Abbau.

Wieso ihr nur die größeren Brocken abbauen solltet, hat einen bestimmten Grund, den ich euch nun erklären werde: Jeder Bergbaulaser hat eine sogenannte Durchlaufzeit. Diese gibt an, wie lange der Laser für einen Abbau-Durchlauf benötigt. Im Falle des Miner I wären das 60 Sekunden. In diesen 60 Sekunden baut der Laser einen Grundertrag von 40m³ an Erzen ab. Diese 40m³ werden allerdings erst nach Ende der Durchlaufzeit in euren Erzfrachtraum transferiert. Würde der Asteroid nur noch aus 20m³ bestehen, dann bricht der Bergbaulaser aber nicht etwa nach Ablauf der hälfte der Durchlaufzeit ab, sondern merkt erst nach der gesamten Durchlaufzeit, dass der Asteroid schon seit 30 Sekunden nur noch aus Staub besteht. Das heißt ihr habt den Asteroiden 30 Sekunden lang umsonst bearbeitet. Mit anderen Worten: Ob ein Asteroid überhaupt noch Material zum Abbauen besitzt, wird erst bei Beginn eines neuen Durchlaufs überprüft und nicht währenddessen. Und um solche „Wieder 30 Sekunden meines Lebens verschwendet“-Situationen zu vermeiden, baut man nur Asteroiden ab, die noch über reichlich Einheiten besitzen.

An dieser Stelle sollten euch zwei Fragen im Kopf rumschwirren:
1.Wieso redet er die ganze Zeit von m³, wo mir doch nur Einheiten auf dem Survey Scanner und im Erzfrachtraum angezeigt werden?
2. Welche von den zig verschiedenen Asteroidensorten soll ich denn nun abbauen?

Diese und noch ein paar andere Fragen, werde ich im nächsten Abschnitt des Tutorials beantworten.

Info: Hat euch mein Tutorial gefallen oder solltet ihr Fragen haben, hinterlasst mir ein Kommentar. Solltet ihr noch kein Abo in EVE besitzen, könnt ihr meinen Buddycode verwenden und euch zusätzliche Boni sichern.

By | 2015-08-27T10:40:37+00:00 April 6th, 2015|Blogging|0 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

Leave A Comment