Zeitprobleme und tschüss WiiU

Wer bereits sehnsüchtig auf einen meiner unglaublich großartigen Beiträge wartet, wird sich wohl noch ein paar Tage gedulden mussen. Da mich letzte Woche eine Erkältung außer Gefecht gesetzt hat und gerade auch auf der Arbeit einiges auf mich zukommt, sieht es mit meiner Freizeit abends und am Wochenende derzeit leider etwas schlecht aus.

Denn dann liege ich entweder halbtot vor dem Fernseher, nehme ein Erkältungsbad oder verbringe Zeit im Guild Wars 2 Addon bzw. vor meiner brandneuen XBOX One. Ja, ihr habt richtig gehört. Ich habe mir eine Nextgen-Konsole zugelegt und dafür meine PS 3 und meine WiiU eingetauscht.

Der Drang nach Halo und Destiny war dann doch größer als der Drang ständig meine PS 3 und meine WiiU abzustauben. Ich habe bis auf die Handhelds das Unternehmen „Nintendo“ bereits eh imaginär zu Grabe getragen. Aus einem stolzen Unternehmen, das mich mit ihrer SNES damals überhaupt erst zum Videospielliebhaber gemacht hat, ist nichts weiter übrig als irgendein Konzern, der Zappelspiele entwickelt und alle paar Schaltjahre mal ein gutes Spiel, das allerdings nichts weiter als ein Aufguss von einem Aufguss von einem Aufguss und trotzdem nicht zeitgmäßen Gameplay und Grafik ist.

Ich beschäftige mich ja auch schon seit Release der PS4 und XBOX One damit, was da so für mich als Gamer alles zu holen ist. Aber selbst bei diesen beiden „erfolgreicheren“ Konsolen sieht es im Vergleich zu den Konsolen der 90er (PS 1, N64, etc.) spielemäßig relativ mau aus. Man merkt einfach an allen Ecken und Enden, dass man gerade als Coregamer mit einem PC fast immer besser bedient ist. Klar, sein jährliches Call of Duty kann man überall spielen. Aber besonders der Indiemarkt, Early Access und Co. – sprich die ganzen originellen Spielideen – sind nach wie vor nur oder zuerst auf dem PC zu finden.

Und gerade die Konsole, die ja anders als der PC , nur einen Überlebensgrund hat – nämlich die Spiele – ist das schon ne sehr schwache Leistung. Da wird wohl auch die SteamBox, VR-Brillen und wie der ganze Krempel heißt, nicht viel dran ändern.

Wer selbst eine XBOX One hat, kann mich ja adden. Mein Name dort: PhinphinsDE

By | 2015-10-26T17:28:53+00:00 Oktober 26th, 2015|Blogging|6 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

6 Comments

  1. moep0r 27. Oktober 2015 at 18:43 - Reply

    Hm. Schade. 🙁

    • Phinphin 28. Oktober 2015 at 11:49 - Reply

      Was genau? ^^

      • moep0r 28. Oktober 2015 at 15:26 - Reply

        Schade um die WiiU, ich bin immer ein bisschen traurig, wenn Sachen von Nintendo verkauft werden ^^

        • Phinphin 30. Oktober 2015 at 12:52 - Reply

          Ich hab ja noch den 3DS. Und vielleicht wird die nächste Konsole besser 😉
          Aber ohne Spiele, die mich länger an den Fernseher fesseln, lohnt sich das nicht für mich. Selbst in den nächsten paar Jahren hätten mich gerade mal zwei Nintendo-Titel interessiert: Zelda und Xenoblade Chronicles.

  2. Jens 30. Oktober 2015 at 13:07 - Reply

    Mal schauen, was Nintendo als nächstes aus dem Hut zaubert…und auf der PS4 gibt es schon einige exklusive Titel, die aus dem normalem Brei herausragen. Es gibt aber noch, finde ich zumindest, ein anderes, herstellerübergreifendes Pro-Konsole-Argument, nämlich dass einige Spiele einfach an der Konsole mehr Spaß machen. Umso mehr actionlastiger sie sind, desto mehr schiele ich rüber in Richtung PS4. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

  3. Christiane 11. November 2015 at 07:29 - Reply

    Sobald ich meine Xbox mal wieder anwerfe, werde ich dich adde 😀

Leave A Comment