Titel Nightfire

[Gastartikel] Weisst du noch? James Bond 007: Nightfire

Es gibt Spiele, da kannst du dich ein halbes Jahr nach Abschluss nicht an eine einzige Szene mehr erinnern.

Nicht einmal wie das Spiel endete fällt dir mehr ein!

Das Spiel hatte zwar alles, was ein gutes Spiel so braucht. Gute Grafik, tiefgängige Story, guten Sound, super Gameplay und trotzdem war es ein Spiel von vielen.

Und dann gibt es diese Spiele, die sich wie eine Kindheitserinnerung in dein Hirn brennen. Diese Spiele sind meistens gar nicht die typischen Blockbuster. Oftmals haben sie nicht einmal Top-Wertungen der großen Magazine.

Es kann oft Jahre her sein und du weisst noch alles über die Handlung oder hast ganz spezielle Szenen vor Augen. Du kannst dich ebenso an Fahrzeuge, Waffen oder Ausrüstungsgegenstände erinnern. Verrückt!

Ich bin mir sicher, für dieses Phänomen gibt es einen Fachbegriff, wüsste aber nicht wonach ich suchen müsste.

Auf jeden Fall möchte ich heute über ein Spiel berichten, das genau zu dieser Sorte gehört…

James Bond 007: Nightfire

Über das Spiel

Dieser Ego-Shooter aus dem Hause Gearbox Software wurde im Jahr 2002 von Electronic Arts veröffentlicht.

Mit einer durchschnittlichen Wertung von ca. 83% erreichte James Bond 007: Nightfire eine ganz ordentliche Wertung.

Im Gegensatz zu anderen Bond-Titeln hatte dieses Spiel keine Filmvorlage. Die Handlung war rein fiktiv auf Basis der Bond-Lizenz. Jedoch erschien es im Zuge des Bond-Films Stirb an einem anderen Tag.

Wahrscheinlich war das der Grund, warum der Protagonist dem Bond-Darsteller Pierce Brosnan auch verdammt ähnlich sah…

Die Systemanforderungen zu der Zeit lagen da meiner Einschätzung schon ganz schön hochgesteckt: CPU mit 500 MHz, 128 MB RAM, 32 MB Grafikspeicher und 675 MB Festplattenspeicher.

006 Nightfire

Zurück zum Thema

Ja, an James Bond 007: Nightfire erinnere ich mich wirklich sehr gut und gerne.

Es hatten damals alle im Freundeskreis fast zeitgleich auf der Platte. So wie es eben damals war, wenn eine Sicherheitskopie eines Spiels auftauchte.

So konnte man bei einem Bierchen so richtig schön angeben und vergleichen, mit welchem Q-Gimmik welche unlösbare Situation gemeistert wurde.

004 Nightfire

Mal sehen, was gab es denn alles an Spielzeug von Q mit auf den Weg: Einen Elektroschocker im Autoschlüssel, die klassische Uhr mit Laserstrahl und Enterhaken, einen Kugelschreiber mit Pfeilgeschoss, das Dechiffriergerät, eine Microkamera, die Q-Brille für Infrarot-, Nacht- und Röntgensicht sowie den Q-Wurm zum hacken von Terminals. Ach ja und die Phoenix Ronin, eine Art fernsteuerbare Schnellfeuerwaffe.

003 Nightfire

Was bei diesem Spiel genial rüberkam, war gerade die Mischung aus Action, Schleichen und vor allem das Einsetzen der Gimmicks.

Auch die Story war typisch Bond und wurde sehr schön inszeniert erzählt. Auch wenn sie ein wenig an den Bond-Film Moonraker erinnerte.

Reicher Bösewicht baut eine Raumstation und will mit gestohlenen Nuklearwaffen die gesamte Menschheit tyrannisieren.

001 Nightfire

Und warum ist dieses Spiel nun so präsent in meinem Erinnerungsvermögen? Keine Ahnung.

Vermutlich war es einfach nur richtig gut umgesetzt und hatte gewisse „außergewöhnliche“ Elemente. Die bleiben dann eben in hängen.

Vielleicht sind es ja oft die Spiele ohne Alleinstellungsmerkmal, deren Inhalte wir schnell wieder vergessen. So ist es ja auch oft bei Spielfilmen. Wie oft habe ich schon einen Film als NEU gestartet und nach 20 Minuten bemerkt, dass ich ihn schon gesehen habe…

005 Nightfire

Abschließend bleibt jedoch nochmals zu sagen, dass James Bond 007: Nightfire ein richtig, richtig cooles Spiel war und eine Menge Laune machte!

Wie schön wäre es, wenn es mal wieder ein Bond-Spiel in dieser Art geben würde!

Auch vielen Dank an Phinphin für diese Möglichkeit des Gastbeitrags! Mehr Beiträge zum Thema Nostalgie und Spiele vergangener Tage gibt es auf www.gamer83.de unter der Rubrik WEISST DU NOCH?

Phinphin

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

2 Gedanken zu „[Gastartikel] Weisst du noch? James Bond 007: Nightfire

  1. James Bond Night Fire… das sind wirklich noch erinnerungen… Zwar ahbe ich es nie Durchgespielt aber der Multiplayer auf der XBox mit Freunden Tage oder Wochen bis zu Monate gespielt… Und keiner durfte Oddjob sein. Der Hatte nämlich seinen Hut der mit nur einem Schuss Tötete… Danke für die Tolle Review

  2. Das Leben ist noch nicht vorbei 🙂 von diesem Spiel gibt es ein Remake und das sieht schon sehr ordentlich aus 🙂 Nightfire wird komplett neu geschrieben. Mit alten Inhalten und neuem Gamestil …
    Schaut es Euch an 🙂

    http://www.nightfiresource.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *