Sommerloch [Teil 3] – Blogrundschau

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, gibt es heute einen Beitrag von mir, der sich nur über die interessantesten Beiträge auf anderen Blogs dreht, die in den letzten Wochen veröffentlicht wurden. Vielleicht findet sich der / die ein oder andere ja wieder 🙂

Angefangen mit einem minimalen Stück Eigenwerbung. Denn ich hatte einen Gastauftritt in Form eines Musikwunschs in der Radiosendung von Sarah (Nonsense-Entertainment). Den entsprechenden Radiobeitrag zur Community-Sendung findet ihr auf Soundcloud. Aus rechtlichen Gründen darf die Aufnahme leider keine Musik enthalten.

Da ja gerade Halloween losgeht, hat es sich Gwyn von Gwyn Gaming zur Aufgabe gemacht, diesen Monat Reviews zu ihren liebsten Horrorspielen zu veröffentlichen. Ich persönlich muss dazu sagen, dass meine Liste relativ kurz ausfallen würde. Ich mag weder Horror-Spiele noch Horror-Filme. Das ist einfach nicht mein Genre. Bis auf das Alien-Franchise und Event Horizon habe ich da auch kaum Erfahrungen einzubringen.

Ein altes Projekt wurde von Patrick von (omgwtfbbq1337.de) wiederbelebt: Der Frühstückzock. Dabei spielt Patrick früh-morgens (also wirklich früh!) zusammen mit einem Freund alte Klassiker wie Lufia auf einem Emulator und veröffentlicht die Session dann auf Youtube. Ich habe mir jetzt auch fest vorgenommen, mir morgens im Zug immer mal wieder eine Folge anzusehen.

Besonders hervorheben möchte ich auch den „Test“ zu Master of Orion (2016) von Zockwork Orange. Wenn man wirklich so oft Spielereviews liest, wie wir Spieler, werden Tests irgendwann nur noch aus Informationszwecken gelesen anstatt aus Unterhaltungsgründen. Zu oft wiederholen sich journalistische Floskeln und Standard-Sätze. Alles schon tausend Mal gesehen und tausend Mal gelesen. Deswegen finde ich Tests, die in Sachen Formulierung, Aufmachung und Aufbau stark von der Norm abweichen, immer sehr erfrischend. Dominik von ZWO hat genau das geschafft.

Guddy von Zeitzeugin.net hat kürzlich ihre Review zu Divinity: Original Sin 2 veröffentlicht. Das interessiert mich besonders deswegen, weil ich den Vorgänger wirklich mochte und sehr erfrischend fand. Ich gehöre nämlich zu den wenigen Personen, die damals kein Baldurs Gate, Icewind Dale, Neverwinter, etc. gespielt hatten – keine Ahnung wieso. Ich hatte es 2005 mal versucht, aber da war das Spiel schon so gealtert, dass bei mir beim Spielen kaum Freude aufkam. Nostalgie wirkt halt meist nur dann, wenn man die entsprechende Zeit (also in den 90ern) wirklich miterlebt hat. Und da sich Divinity wohl recht stark an solchen Spielen orientiert, aber gleichzeitig auch sehr modern ist, ist es für mich die gelunge Möglichkeit mal die klassischen Rollenspiele spielen zu können.

 

By | 2017-01-04T09:43:58+00:00 Oktober 10th, 2016|Blogging|8 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

8 Comments

  1. moep0r 11. Oktober 2016 at 13:17 - Reply

    Oh, das ist aber nett von dir, uns hier zu erwähnen! <3 🙂
    Mittlerweile haben wir es sogar geschafft, den Chat mit ins Video einzubinden, richtig mit Zuschauerinteraktion und so ;D

    • Phinphin 13. Oktober 2016 at 11:41 - Reply

      Yay! Für soetwas bräuchte ich vermutlich aber erstmal einen zweiten Monitor, damit ich gleichzeitig spielen/aufnehmen und den Chat lesen kann, oder?

      • moep0r 13. Oktober 2016 at 11:46 - Reply

        Ich schiebe mir die Fenster immer passend übereinander, sodass ich in etwa das sehe was auch bei Youtube rauskommt. Professioneller wäre aber wohl ein zweiter Monitor, besonders wenn man im Vollbild spielen will ^^

  2. David 14. Oktober 2016 at 11:23 - Reply

    Die Frühstückszocks will ich auch noch unbedingt gucken, habs bisher nicht in meinen Tag eingebaut bekommen, sind aber abonniert 🙂 Find die Idee super.

  3. Jezaja 14. Oktober 2016 at 11:37 - Reply

    Frühstückszock….ab wieviel Uhr ist der denn immer online?
    Und Danke für den Hinweis auf die Testreihe bei Gwyn Gaming 🙂

    • moep0r 14. Oktober 2016 at 13:19 - Reply

      Wir starten immer um 6 und spielen dann in der Regel eine Stunde bis 7 🙂
      Da wir auf Youtube streamen, haben wir leider keinen festen Link, deswegen am besten auf Twitter @Fruehstueckzock folgen, da gibt’s alle Infos.

  4. GwynGaming 15. Oktober 2016 at 11:17 - Reply

    War gerade tatsächlich kurz verwirrt, als ich meine ganzen Posts sah und dachte, jetzt hat es meine Formatierung endgültig zerschlagen, bis ich dann merke, dass ich gar nicht auf meiner Seite bin. ^-^
    Vielen, lieben Dank für die Erwähnung und die Werbung! <3

    • Phinphin 17. Oktober 2016 at 11:03 - Reply

      Ja, die Probleme mit Formatierung hatte ich die ersten jahren auch 😀 Ich war aber wenigstens einer der Glücklichen, die niemals aus versehen ihren Blog komplett zerstört hatten.

Leave A Comment