Has Been Heroes – Tipps und Tricks

Mein Gedanke nach den ersten beiden Spielstunden in Has Been Heroes: „Scheiße, ist das schwierig“. Da ich ja in NES und SNES Zeiten aufgewachsen bin, habe ich ja schon einige Spiele durchgespielt, die alles andere als Casual und aufgrund des hohen Anspruchs ziemlich frustig sind. Has Been Heroes versetzt einen in den ersten Spielstunden wieder in die Zeit, in der man den Controller am liebsten gegen die Wand werfen würde. Aber – wie damals – habe ich mich durchgebissen und habe ein paar Tipps und Tricks für euch parat, mit denen ihr hoffentlich besser bestehen werdet als ich:

(Letztes Update 06.04.2017)

Navigieren über die Karte / Items und Ausrüstung

  1. Anfangs versuchen die meisten wohl den Kämpfen aus dem Weg zu gehen und möglichst schnell zum Endboss zu gelangen. Das ist allerdings der falsch weg. Es ist sehr viel sinnvoller möglichst viele Kämpfe / Shops / Schreine / etc. mitzunehmen, um eure Charaktere vor dem Bosskampf ordentlich auszurüsten. Außerdem nimmt man durch die Kämpfe sehr viele Seelen mit, die einem auch bei einem Scheitern der Mission zumindest eine Schatzkiste spendieren.
  2. Sobald ihr euch auf einen Weg begebt, den ihr bereits beschritten habt (z.B. bei Kreuzungen) wird eine Kerze verbraucht. Habt ihr keine Kerze mehr und betretet bereits bekanntes Gebiet, scheitert die Mission. Das solltet ihr beim Naivigieren über die Map unbedingt beachten.
  3. Anders als mittlerweile vielen anderen Rogue-Like-Spielen gibt es in Has Been Heroes (mit Ausnahme neuer Helden) keine permanenten Unlocks. Ihr könnt also nicht ein Item freispielen, sterben und beim nächsten Neustart den Helden das zuvor freigespielte Item in die Hand drücken. Das Freischalten von Items sorgt nur dafür, dass das neue Item beim nächsten Anlauf im Sortiment der Händler auftauchen kann.
  4. Ihr solltet immer darauf achten, dass ihr die Slot-Boni eurer Helden richtig einsetzt, in dem ihr die Zauber in die Slots setzt, die die Zauber am besten unterstützen.
  5. Es gibt „Haustiere“ im Spiel, die ähnlich wie Jäger Pets in MMOs eure Helden im Kampf unterstützen. Diese solltet ihr unbedingt mit euren Goldmünzen kaufen, da sie in Kämpfen enorme Vorteile bringen.
  6. Habt Ihr ein Item bei einem Händler welches Ihr schonmal bekommen habt, dann seht Ihr die Stats bei dem nächsten besuch. Andererseits findet Ihr nur ein Fragezeichen vor.
  7. An jedem der einigermaßen Englisch sprechen: Stellt das Spiel auf Englisch. Die Übersetzung sind teilweise fehlerhaft. Somit haben bei mir einige Items für Verwirrung gesorgt.
  8. Lieber haben statt brauchen: Holt euch von dem „Schlüsselmeister“ immer mindestens 2 Schlüssel. #Items4thewin

Zauber / Fähigkeiten

  1. Bestimme Zauber / Fähigkeiten bieten auch Nachteile. Setzt ihr z.B. Gegner in Brand und greift dann die brennenden Gegner an, springt das Feuer auch auf eure Helden über und schadet diesen.
  2. Daraus kann man allerdings widerum einen Vorteil machen. Greift der brennende Held Gegner an, fangen diese ebenfalls Feuer.
  3. Da die Zauber sehr schnell wieder aufgeladen sind, solltet ihr sie einsetzen, wann immer ihr dazu die Möglichkeit habt. Das ist definitiv besser als sie sich aufzusparen und deswegen einen frühen Tod zu sterben.
  4. Zauber können auch wie in manchen RPGs kombiniert werden. Gegner die durch Wasserattacken nass sind erhalten einen erhöhten Schaden durch Blitze. Gleichzeitig sind sie aber auch immun gegen Feuerattacken. Deswegen kann es sogar sinnvoll sein, die eigenen Helden mit den Wasserattacken anzugreifen, um sie gegen Feuergegner besser zu schützen.

Kampf im Allgemeinen

  1. Die verschiedenen Helden haben unterschiedliche Angriffswerte. Manche schlagen häufiger zu, was ideal ist, um den Verteidigungswert bzw. den „Schutzschild“ des Gegners zu deaktivieren. Andere schlagen nur ein oder zweimal zu, machen dabei allerdings verheerenden Schaden. Die Taktik ist es deswegen meist, mit den schnelleren Helden den Schutzschild zu zerstören und dann mit einer starken Attacke eines schwerfälligen Helden den Gegner zu töten.
  2. Man kann das Spiel jederzeit pausieren, um den nächsten Zug zu planen.
  3. Wenn ihr betäubte Gegner zurückschlagt, fliegen diese weiter zurück als das bei nicht betäubten Gegnern der Fall wäre.
  4. Die Fähigkeiten der Prinzessinnen sorgen dafür, dass ihr eure Zauber verwenden könnt, ohne einen Cooldown auszulösen.
  5. Die Helden unterscheiden sich im: Schaden, Anzahl der Angriffe, Trefferpunkte, Slotboni, Start-Zauber.
  6. Solltet ihr in einer Lane überrannt werden, solltet ihr dort einen Helden postieren, der ordentlich einstecken kann. Mit etwas Glück überlebt er alle Angriffe und ihr könnt zum Gegenschlag ausholen.
  7. Man schaltet Helden frei in dem man ein Level/Gebiet komplett gemeistert hat.

 

Danke Knuffi für die weiteren Tipps.

By | 2017-04-06T13:04:00+00:00 April 5th, 2017|Videospiele|2 Comments

About the Author:

Mittlerweile junge, süße 29 Jahre alt, immer auf der Suche nach dem perfekten Videospiel und tollen Blogs. Mag schwarzen / versauten Humor und freut sich über den Porno, der kürzlich mit Google Glass aufgenommen wurde.

2 Comments

  1. Knuffi 6. April 2017 at 12:39 - Reply

    Man schaltet Helden frei in dem man ein Level/Gebiet komplett gemeistert hat.
    Stats eines Items werden bekannt sobald man diese das erste mal erworben hat. Sprich: Habt Ihr ein Item bei einem Händler welches Ihr schonmal bekommen habt, dann seht Ihr die Stats bei dem nächsten besuch. Andererseits findet Ihr nur ein Fragezeichen vor.

    An jedem der einigermaßen Englisch sprechen: Stellt das Spiel auf Englisch. Die Übersetzung sind teilweise fehlerhaft. Somit haben bei mir einige Items für Verwirrung gesorgt.

    Lieber haben statt brauchen: Holt euch von dem „Schlüsselmeister“ immer mindestens 2 Schlüssel. #Items4thewin

    Liebste Grüße

    • Phinphin 6. April 2017 at 13:01 - Reply

      Danke. Ich habe deine Tipps ergänzt 🙂

Leave A Comment