Während es über den Sommer größtenteils recht ruhig gewesen ist, gibts jetzt im November wieder etwas mehr aus der Nachbarschaft zu berichten. Deswegen – und weil ich ja eh keine klassische Blogroll habe – dachte ich, dass euch das Ein oder Andere interessieren könnte. Angefangen mit einem der größten Aufreger in vielen Blogcommunities:

[button size=medium style=less_round color=orange align=none url=http://www.das-maennermagazin.com/blog/fette-weiber-finden-sich-selbst-klasse-will-aber-kein-mann-haben.]“Fette bekommen viel schwerer einen Job, neigen zum übermäßigen Schwitzen und der Gang zur Toilette mit der nachfolgenden Reinigung des mehr oder weniger unerreichbaren Gesäßes ist problematisch. „[/button]

Das Männermagazin hat einen Beitrag veröffentlicht, in dem der Autor ausführlich schildert, wieso „fette Frauen“ scheiße sind. Ein bisschen Hass, ein paar Beleidigungen und ne gehörige Portion Verachtung. Zum Schluss pickt er sich auch eine Bloggerin raus, auf die er sein Tiraden beziehen kann. Ganz großes Kino…

Wo wir gerade beim Körpergewicht und damit einhergehenden Verurteilungen sind, hat Alex auf ihrem Blog mal von der Kehrseite der Medaille berichtet und ein paar Zitate gebracht, die man sich als Frau anhören muss, wenn man von einem Teil der Gesellschaft als zu schlank empfunden wird.

Um aber wieder mal den Bogen zu den optimistischeren Themen zu bekommen: Anne von neontrauma.de hat mittlerweile ihre eigene Blogcommunity gegründet, in der sich alles um das Thema Bloggen drehen wird. Meine Meinung dazu könnt ihr auch dort in den Kommentaren lesen. Denn eigentlich halte ich eine weitere Community für wenig sinnvoll, wenn noch nicht einmal die vorhandenen (wie z.B. das Blogger-Forum) gut besucht sind. Trotzdem wünsche ich ihr natürlich alles Gute bei ihrem Vorhaben.

moep0r hat auf seinem Blog einen recht umfangreichen Steckbrief über gesehene Filme / Serien und gespielten Spielen erstellt. Solche Kurzzusammenfassungen sind für mich besonders praktisch, weil ich ehrlicherweise zugeben muss, dass meine Aufmerksamkeitsspanne in letzter Zeit nicht ganz so groß ist. Ich aber trotzdem gerne wissen möchte, was in der Medienlandschaft gerade angesagt ist.

Wo wir aber gerade bei Videospielen waren, da ist eigentlich recht wenig los. Jens postet nicht mehr so häufig bzw. zu viel über Fußballspiele *hust*. Und die meisten anderen Spieleblogs haben sich entweder aufgelöst oder posten nur noch alle Schaltjahre.